Willkommen!



Liebe Eltern, liebe junge Kunstfreund:innen!

Spielfeld Kultur wird 10! Wer hätte das gedacht! Als wir vor 10 Jahren mit unserem Projekt begonnen haben, hatten wir noch keine Ahnung, auf welche Resonanz wir stoßen würden. Eine Idee war geboren, aber würde sie auch Anklang finden? Unsere Erwartungen haben sich mehr als erfüllt. Gestartet haben wir mit 40 Kindern und Jugendlichen, seit der 3. Ausgabe ist unser Campus regelmäßig ausgebucht. Über 140 Kinder sind seitdem jährlich mit großer Begeisterung dabei. Mich erfüllt das mit großer Dankbarkeit, weil sich mein ganz persönlicher Wunsch, etwas an meine Heimatregion zurückzugeben, erfüllt hat. Spielfeld Kultur kann auch als Liebeserklärung an die Region und ihre Menschen verstanden werden.

Die 10. Ausgabe startet wieder mit tollen Workshops, die von ambitionierten Werkstättenleiter:innen durchgeführt werden. Sie alle sind schon seit Jahren ein fixer Bestandteil von Spielfeld Kultur und ich möchte an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen. Ohne sie wäre Spielfeld Kultur nicht das, was es ist.

Nachdem uns der Campus Technik Lienz leider nicht mehr zur Verfügung steht, sind wir in den Kultursaal Debant ausgewandert. Mir persönlich gefällt diese Möglichkeit sehr gut, liegt doch der Archäologische Park des Museum Aguntum und der Kultursaal Debant nahe beieinander. Unsere beiden Austragungsorte rücken wieder näher zusammen.

10 Jahre Spielfeld Kultur bedeutet mehr als 1000 begeisterte Kinder und Jugendliche, mehr als 100 Werkstätten, die besucht wurden und mehr als 100 Workshopleiter:innen und Helfer:innen, die mit vollem Einsatz in dieser Woche dabei waren und sind. Mein großer Dank gilt auch allen Eltern, die ihren Kindern die Teilnahme ermöglichen, allen Sponsor:innen und Subventionsgeber:innen, ohne die das Projekt nicht durchführbar wäre. Ein besonderer Dank gilt der Stiftung Lienzer Sparkasse, der Raiffeisenbank Lienz und dem Club der Osttiroler Soroptimistinnen, die mit ihrer Unterstützung Stipendienplätze ermöglichen, damit alle Kinder – unabhängig deren finanziellen Möglichkeiten – teilnehmen können.

Was wären 10 Jahre ohne ein großes Fest? Wir wollen unser Jubiläum gebührend feiern und ich lade euch ganz herzlich zum großen Abschlussfest am Freitag, 11. August ab 17 Uhr im Museum Aguntum ein. Ich freue mich, wenn viele mit uns an diesem Abend gemeinsam feiern.

Mit herzlichen Grüßen,
Claudia Moser
Obfrau Spielfeld Kultur